Neues auf unserem Hof

Sommer 2019

Trocken und heiß


Pflanzen und Tiere leiden Durst

die Weiden sind verdorrt

wir wässern und schleppen Tränkwasser: es reicht nicht, aber wir tun, was wir können

März 2019

Lammzeit


1. April 2019 - auch Schafe sind neugierig: was kommt jetzt bei Reni?

Schafe sind rücksichtvoll: die anderen warten außerhalb des Stalles, lassen aber die werdende Mutter nicht allein. Notfalls rufen sie uns, wenn sie es für nötig erachten!

05. 04. 2019 - Lillit brachte am letzten erwarteten Tag ein kleines Mädchen Lotte (mit "Bart")   und danach Böckchen Matti

01. 04. 2019 - Reni bekam 19:19 Uhr die kleine Romi, da mussten wir helfen, dann kam ihr Brüderchen Miro ganz allein hinterher, beide haben getrunken, Reni ist auch eine super gute Mama!

28. 03. 2019 - Luna hat ein Böckchen, den kleinen Merlin (Sohn des Mondes)

22. 03. 2019 - Skada hat das Mädchen Sira, das froh und munter über die Weide hopst

05. 03. 2019- Zackelschaf Zilla hat ihr Mädchen im Sturm geboren, leider ist es tot.

Alpaka  Max

27.03.2019 - Max hat uns nun für immer verlassen.

 

Am Abend zuvor waren wir noch zuversichtlich, weil er - nach Massage - einen weichen und warmen Bauch hatte und endlich auch eingeweichte Heucobs gefressen hatte.

Tee aus Kamille, Schafgarbe und Fenchel trank er in großen Zügen.

Aber heute morgen konnte er nicht mehr richtig schlucken und vor allem auch nicht mehr wiederkäuen. Das Aufstehen fiel ihm schwer und er konnte sich kaum noch auf seinen Beinen halten.

 

Zum Abschied haben wir noch einmal mit ihm gekuschelt, er hat sich an uns angelehnt und die Streicheleinheiten genossen. Dann ist er von ganz allein eingeschlafen.

Alpaka Louis und Lama Moreno nahmen Abschied, Louis trauert still.

 

26.03.2019 - Kamillentee aus der Tränkflasche, Futterbrei mit der Tortenspritze eingeflößt:

    er schnuppert zwar interessiert am vielfältig angebotenen Futter, frisst aber nicht mehr

    selbständig, sein Bauch beginnt zu blähen, Heucobs spuckt er aus, Zwangsfütterung!?

      Wenn Max nicht mehr aufstehen sollte, werden wir ihn einschläfern lassen.

        Müssen.

 

21.03.2019 - wieder beschleift der Tierarzt die Backenzähne von Max .

      Dafür ist wieder eine Narkose nötig, erst nach zwei Stunden kann er wieder stehen.

        Eine weitere Narkose würde Max nicht überstehen.

 

16.03.2019 - Max kann immer noch nicht kauen und es knirscht sehr, wenn er es versucht

 

12.03.2019 - seine Backenzähne haben scharfe unabgenutzte Kanten, die der Tierarzt beschleift. Dafür ist eine Narkose nötig, erst nach über einer Stunde steht er sicher auf seinen Beinen, viel länger, als normalerweise üblich!?

 

- Max wird immer kleiner, legt oft die Ohren an, es geht ihm nicht gut!

Alpakas können etwa 20 Jahre alt werden, Max ist jetzt im 13. Jahr, seit 12 Jahren ist er nun bei uns. Auch seine Freunde Alpaka Louis und Lama Moreno versuchen, ihn zu trösten...

04. März 2019

Neue Seite für mehr Information

Heute ist der Tag, an dem diese Seite entsteht, um von unserem Hof zu berichten.

 

Zum Hof an der Igelgasse gehört

- eine Streuobstwiese mit vielen alten Obstbäumen. Hier halten die Schafe die Wiese kurz.

- ein Garten mit vielen Bäumen, Sträuchern und Stauden, der Heimstatt für verschiedenste Insekten, Vögel und andere Wildtiere geworden ist.

 

 

 

 


26. November 2008

Alrich ist geboren

Alrich ist ein mitteldeutscher Hütehund, mit seiner Geburt entstand auch unsere erste Internetseite: Hof Igelgasse.

 

Bereits 2005 begannen wir mit der Haltung und Zucht von Tieren verschiedener vom Aussterben bedrohter Haustierrassen:

 

Skudden und Ungarische Zackelschafe

Sumatrahühner

Indische Laufenten